Ausfluss bei Chlamydien

Chlamydien führen normalerweise nicht zu spürbaren Symptomen. Dies gilt insbesondere für Frauen, bei denen 70 – 75 % aller infizierten Personen keine Symptome aufweisen. Auch mindestens 50 % aller Männer mit Chlamydien weisen keine Symptome auf. Abnormaler Ausfluss ist eines der Symptome, das auftreten kann. Sowohl Chlamydien, als auch Gonorrhö sind häufige sexuell übertragbare Krankheiten / Infektionen, die oft mit Scheidenausfluss in Verbindung gebracht werden. Es gibt dennoch keinen Grund davon auszugehen, dass alle abnormalen Ausflüsse von Chlamydien verursacht werden. Es gibt viele weitere Krankheiten, die ungewöhnlichen Ausfluss verursachen, dennoch können plötzliche Veränderungen ein kleines Anzeichen für Chlamydien oder Gonorrhö darstellen. Sollten Sie Grund zur Annahme einer Infektion haben, machen Sie einen allgemeinen Test auf sexuell übertragbare Infektionen und Krankheiten oder einen Chlamydientest.

Bei Frauen können auftreten:

  • Ein Anstieg des vaginalen Ausflusses, verursacht durch eine entzündete Gebärmutter (Zervix)
  • Bei Männern können die Symptome beinhalten:
  • Ein weißlicher, trüber oder wässriger Ausfluss aus der Spitze des Penis