Symptome

Die meisten Menschen, die Chlamydien haben, bemerken keinerlei Symptome. Dies gilt für 75% der infizierten Frauen und ist auch bei 50% der infizierten Männer der Fall. Der Fakt, dass klare Symptome selten sind, macht es wichtig sich testen zu lassen, sofern Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten. Sollten Sie Symptome aufweisen, treten diese normalerweise innerhalb von einer bis drei Wochen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer infizierten Person auf. Bei manchen Personen entwickeln sich die Symptome erst viele Monate später. Manchmal können die Symptome nach ein paar Tagen auch wieder verschwinden. Auch wenn diese Symptome wieder verschwinden, können Sie die Infektion noch in sich tragen und in der Lage sein sie weiter zu geben.

Chlamydien Behandlung und Medikamente>

Symptome bei Frauen
Mindestens 70 bis 75 % aller Frauen bemerken keinerlei Symptome. Sollten Sie Symptome aufweisen, sind die folgenden am häufigsten:

  • Schmerzen beim Urinieren
  • ungewöhnlicher Scheidenausfluss
  • Schmerzen im Bauch oder Becken
  • Schmerzen oder Blutungen beim Geschlechtsverkehr
  • Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr
  • Blutungen zwischen den Perioden
  • stärkere “Perioden als normalerweise

Sollten Chlamydien unbehandelt bleiben, können diese sich in die Gebärmutter ausbreiten und eine ernsthafte Krankheit verursachen, die entzündliche Beckenerkrankung (PID) genannt wird. Diese ist eine Hauptursache von ektopischen Schwangerschaften und Unfruchtbarkeit bei Frauen. Diese Symptome können auch durch andere Erkrankungen verursacht werden, es ist also wichtig sich testen zu lassen, wenn sie auftauchen.

Symptome bei Männern
Mindestens die Hälfte aller Männer, die an Chlamydien erkrankt sind, bemerken keine Symptome. Sollte Sie Symptome aufweisen, sind folgende am häufigsten:

  • Schmerzen beim Urinieren
  • weißer, trüber oder wässriger Ausfluss von der Spitze des Penis/li>
  • Brennen oder Juckreiz der Harnröhre (der Leiter, der den Urin transportiert)
  • Schmerzen in den Hoden

Sollten Chlamydien unbehandelt bleiben, kann die Infektion Schwellungen der Nebenhoden (den Leitern, die Sperma von den Hoden transportieren) und Hoden verursachen. Dies könnte Ihre Fruchtbarkeit beeinflussen. Diese Symptome können auch von anderen Krankheiten verursacht werden, daher ist es wichtig sich testen zu lassen, wenn sie auftreten.

Chlamydien im Rektum, Rachen und Augen
Chlamydien können ebenfalls infizieren:

das Rektum (den After), wenn Sie ungeschützten Analverkehr haben – dies kann zu einem Unwohlsein und Ausfluss aus dem Rektum führen
den Hals, wenn Sie ungeschützten Oralverkehr haben – dies ist selten und verursacht normalerweise keine Symptome die Augen, wenn diese mit infiziertem Sperma oder Scheidenflüssigkeit in Kontakt kommen – dies kann rote Augen, Schmerzen und Ausfluss verursachen (Bindehautentzündung)

chlamydien1

Wann Sie sich medizinischen Rat einholen sollten
Sollten Sie Symptome von Chlamydien aufzeigen, besuchen Sie Ihren Arzt oder Ihr Zentrum für sexuelle Gesundheit. Selbsttests sind eine weitere Alternative, wenn Sie diese kaufen oder kostenlos haben können. Sie sollten sich ebenfalls testen lassen, wenn Sie keine Symptome haben, sich aber Sorgen machen, dass Sie eine sexuell übertragbare Infektion haben. Sollten Sie sexuell aktiv sein und unter 25 Jahren, sollten Sie sich jedes Jahr auf Chlamydien testen lassen oder jedes Mal, wenn Sie einen neuen Partner haben.